Meditationsvorbereitung - - Meditation Preliminaries

Listenwissen >>

Die Gründe, warum man meditieren möchte/sollte und welche Voraussetzungen erforderlich sind, habe ich im Listenwissen ja bereits beschrieben.
Aber wie fängt man an, wenn man sich auf sein Kissen setzt? Vielleicht ist ja das Folgende hilfreich, dies schafft nämlich im Geiste die Voraussetzung.

 

1. Aufräumen und Putzen
Das heißt einfach, den Platz und das Zimmer, in dem man meditiert, vorher aufzuräumen und zu putzen. Selbst wenn es schon sauber ist, kehren (bringt die Energie ins fließen!). Außerdem repräsentiert ein sauberes Zimmer einen klaren Geisteszustand.

2. Verbeugung/Niederwerfung

3. Opfergaben
Hier sollte man die Opfergaben verwenden, die man gerne gibt (Blumen, Räucherstäbchen etc...) und das Ritual durchführen, mit dem man sich wohlfühlt.
In den Texten sind 7 Opfergaben an die 5 Sinne beschrieben, welche beispielhaft mit Wasser durchgeführt werden. Dies kann sich jeder leisten, und somit sind die Opfergaben nicht vom persönlichen Reichtum abhängig.


4. Der Sitz
Nun setzt man sich auf sein Meditationskissen und nimmt eine bequeme Meditationshaltung ein. Das heißt, ab jetzt nicht mehr bewegen, alle weiteren Meditationsvorbereitungen werden im Geist/Herzen ausgeführt.
Dieser Punkt umfasst ausser der korrekten Sitzhaltung, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte, noch drei weitere Punkte, also insgesamt vier:


5. Lade Deinen Lama oder ein erleuchtetes Wesen ein mit Dir zu meditieren
Dieser Punkt enthält insgesamt mehrere Unterpunkte:


6. Die 4 Kräfte

Sie machen den Geist für die Meditation frei und entwurzeln die schlechten karmischen Samen.

7. Freu Dich - Let's Party


8. Drehe das Dharma-Rad

Bitte Deinen Lehrer um Hilfe und Unterstützung während der Meditation, um seinen weisen Rat und seine Unterweisungen. Dein Lama ist Deine Verbindung zu Budhha!

9. Meditation auf Dein heiliges Meditationsobjekt (=die eigentliche Meditation)

10. Bete für das lange Leben aller Lehrer
,

Deiner Familienmitglieder und Freunde

11. Bringe den Lama in Dein Herz

12. Widme Deine Meditation
Stell Dir vor, dass Tugendhaftigkeit als Licht aus Deinem Körper strahlt und allen fühlenden Lebewesen hilft....


Quellen:

Erstellt am: 05.11.2011, Zuletzt geändert am: 16.11.2011

Zurück
Powered by Website Baker